19. Software Performance Meetup @ codecentric AG

19. Software Performance Meetup @ codecentric AG

19. Software Performance Meetup @ codecentric AG

Wir freuen uns, Sie zu unserem neunzehnten Software Performance Meetup am 21.05.2019 einzuladen, das von der codecentric AG gehostet wird!

Jens Wilke, Autor von cache2k und Contributor des JCache/JSR107 Standards, wird einen Vortrag zum Thema „Java In-Process Caching – Progress, Performance and Pitfalls“ halten. Im zweiten Vortrag werden Fabian Warthenpfuhl und Jonas Kunz von der Novatec GmbH über „Verbesserte Observability unter Verwendung offener, OpenCensus-basierter Application-Monitoring-Lösungen“ sprechen.

Java In-Process Caching – Progress, Performance and Pitfalls

An in-process caching library is part of every Java application stack. Right now EHCache 2 is beeing phased out. The development of Guava Cache is stalling and the „new kids“ Caffeine and cache2k enter the stage. The talk will give an orientation about the challenges of high performance caching on modern computer hardware and discuss the different existing technical approaches together with some performance data for comparison.

Verbesserte Observability unter Verwendung offener, OpenCensus-basierter Application-Monitoring-Lösungen

Mit der stetig steigenden Komplexität heutiger Software-Systeme gewinnen Monitoring und Observability zunehmend an Bedeutung für Entwicklungs-, DevOps- und Betriebs-Teams, um das Verhalten der Software-Systeme besser zu verstehen und zu managen. 
Neben den großen, kommerziellen Werkzeugen für Application Performance Management (APM) bietet der Open-Source-Markt eine Vielzahl an Werkzeugen für unterschiedliche Aspekte von APM. Kombinationen dieser offenen Werkzeuge eröffnen ein großartiges Potential, zugeschnittene und flexible APM-Lösungen zu erzielen. 
Offene Standards wie OpenTracing, OpenCensus oder OpenMetrics erlauben herstellerunabhängige Erfassung von Monitoring-Daten. Die meisten auf diesen Standards basierenden Werkzeuge erfordern jedoch manuelle Code-Änderungen zur Erfassung der Daten. In vielen Fällen sind solche Code-Änderung allerdings nicht wünschenswert oder schlicht nicht möglich.

In diesem Vortrag stellen wir einen offenen, OpenCensus-basierten Ansatz vor, der eine konfigurationsbasierte, flexible und dynamische Erfassung von Monitoring-Daten ermöglicht. Mit diesem Ansatz können Monitoring-Daten erfasst werden, ohne Code-Änderungen vornehmen zu müssen. Durch die Verwendung des OpenCensus-Standards können flexible, zugeschnittene APM-Lösungen basierend auf den gesammelten Daten erstellt werden.

Wir geben Einblicke in den OpenCensus-Standard, zeigen, wie OpenCensus-Instrumentierung automatisiert werden kann, und demonstrieren anhand von praktischen Beispielen, wie die gesammelten Daten unter Kombination unterschiedlicher, offener Werkzeuge verwertet werden können, um zugeschnittene APM-Lösungen zu erzielen.

Teilnahme

Sichern Sie sich Ihre Teilnahme auf der Meetup Seite. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

By |2019-05-13T17:53:25+02:00Mai 14th, 2019|

About the Author:

Bernhard Lubomski beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit als Senior Software Performance Consultant bei der RETIT GmbH mit dem Performance Monitoring von Applikationen. Zuvor arbeitete er über sechs Jahre in der Konzeption, Entwicklung und Wartung von Java EE basierten Anwendungssystemen der Automobilbranche.